Rutsch rüber, Kleines!

Rutsch rüber, Kleines!

Mein inneres Kind, dieses Balg, kreischt mir ins Ohr, weil ich drinnen arbeite, während draußen die Sonne lockt. Es quengelt mir vor, dass „später“ ein absolut akzeptabler Zeitpunkt für die Arbeit sei und eh nichts wichtiger als seine Launen. Es läuft zu Höchstformen auf, wenn ich im Supermarkt an einer Kasse ohne Süßkram anstehe. Das Balg reagiert nur auf Lust und Angst, will sofort haben (Schokolade. Aufmerksamkeit. Unterhaltung.) oder sich verstecken (vor allem und der Welt). Mein äußerer Erwachsener sucht frustriert nach pädagogisch wertvollen Methoden zur Konsenzfindung. In solchen Momenten haben beide nicht viel Spaß.

(mehr …)

Flieger, grüß mir die Meilen…

Flieger, grüß mir die Meilen…

Lufthansa tut was dafür, ihre Kunden zu halten. Sie haben tatsächlich ihre Stewardessen mittlerweile dazu gebracht, die Fluggäste nicht mehr grundlos anzuranzen, wenn die eine Bitte äußern, die durchaus zur Tablettschubsen-Jobbeschreibung  gehört – was eine echte Leistung darstellt. Und sie haben mit Miles and More ein Rabattsystem am Start, das mit leckeren Prämien lockt. Das allerdings ist purer Wahnwitz über den Wolken. 
(mehr …)

You take my Self Control

You take my Self Control

Jeder, der die Tage vor einem Monitor verlümmelt, kennt das Problem: eine Arbeit will erledigt werden, das Finanzamt / die Chefredaktion / die Fan-Gemeinde auf Facebook will etwas geliefert bekommen. Und man saugt sich auf anderen Seiten fest, die sich wie von Geisterhand materialisieren, während man doch im Grunde wirklich lieber wahllose Bewirtungsbelege in das Steuerprogramm eintippseln möchte. (mehr …)

Neulich im Beichtstuhl

Neulich im Beichtstuhl

Vergebe mir, Vater, denn ich habe gesündigt. Meine letzte Beichte…“

Ein gequältes Stöhnen jenseits der Abtrennung.

Vater? Ist alles in Ordnung?“

Jaja, alles in Ordnung, tiptop, meine Tochter. Fahre fort.“

Äh… vergebe mir, Vater, denn ich habe…“

Gesündigt, jaja. Was man halt so sündigen nennt. Ich kann’s schon nicht mehr hören!“

(mehr …)

Im Netz hören dich alle schreien….

Im Netz hören dich alle schreien….

Aufruhr auf Facebook: der „Zentralrat der wahnwichtelnden Aluhutträger“ ist nicht mehr aktiv – und keiner weiß warum. Die Anhänger der gemeinnützigen Organisation „Der goldene Aluhut“ zeigen sich ratlos, kommen aber weiterhin ihrer selbstauferlegten Pflicht nach, mit virtuellen Fingern auf die bizarrsten Auswüchse der Verschwörungstheorien im Netz zu deuten. Als da wären: Strichcodes

(mehr …)